Bitcoin und CashbackKryptowährungen und insbesondere Bitcoin erleben in diesen Monaten einen riesengroßen Hype. Manch einer spricht sogar schon von einer globalen Währung, die den Euro und den Dollar ablösen könnte. Dabei ist Bitcoin selbst gerade einmal 13 Jahre alt. Trotzdem gibt es immer mehr Online-Shops und auch Straßenläden, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren.

Doch wie sieht es aktuell bei Cashback-Anbietern aus? Gibt es Anbieter, die eine Auszahlung in Kryptowährungen bereits anbieten oder dies zumindest in der Planung haben? Ich habe einige Cashback-Anbieter angeschrieben und um ein kurzes Statement gebeten.

Vorab noch eine kleine Bitte! Es wäre super, wenn Ihr an der Umfrage rechts teilnehmt, damit auch ein Stimmungsbild von den Mitglieder bzw. Cashback-Interessenten abgeholt werden kann.

Shoop – der Pionier bei Bitcoin-Auszahlungen?

Der Cashback-Anbieter Shoop bietet bereits seit mehreren Jahren die Möglichkeit, sein Guthaben als Bitcoin auszahlen zu lassen. Dies ist ab einem Guthaben von 25 Euro möglich. Leider sind die Gebühren für diese Art der Auszahlung mit 0,00025 BTC (aktuell rund 10 Euro – Stand: 25.03.2022) aktuell noch recht hoch. Da sich die Verantwortlichen aber schon mehrere Jahre mit dem Thema beschäftigen, hoffe ich, dass sie vielleicht sogar in absehbarer Zeit auch günstigere Auszahlungen beispielsweise über das Lightning-Netzwerk anbieten können.

Mycashbacks – Bitcoin Auszahlungen bis Jahresende möglich?

Mycashbacks hat neben einigen anderen anstehenden Neuerungen auch bereits die Auszahlung über Bitcoin im Visier. Wenn alles nach Plan läuft, soll noch im Jahr 2022 der Startschuss für diese Option fallen. Über die Höhe der Gebühren und weitere Modalitäten gibt es aktuell leider noch keine Informationen.

Getmore – spannendes Thema, fehlende Erfahrungswerte

“Eine Auszahlung über Kryptowährungen (inbesondere Bitcoin) ist ein spannendes Thema. Aktuell haben wir noch zu geringe Erfahrungswerte über die Nachfrage nach so einer Auszahlungsmethode. Daher haben wir es bisher auch noch nicht verfolgt. Ist aber definitiv eine Umfrage bei unseren Nutzern wert.”, so die Antwort der Verantwortlichen von Getmore.

iGraal – aktuell keine Bestrebungen

Der Cashback-Anbieter iGraal hat aktuell andere Features in der Pipeline, eine Auszahlung in Bitcoin ist nicht in Planung. Gleichwohl beobachten die Verantwortlichen die Entwicklung von Kryptowährungen und stehen mit anderen Cashback-Anbieter hinsichtlich derer Erfahrungen damit in Austausch.

 

Fazit – Bitcoin ist noch nicht im Cashback-Land angekommen

Tatsächlich konnte ich bislang lediglich einen Anbieter ausfindig machen, der Bitcoin als Auszahlungsmöglichkeit anbietet. So könnte dies auch für aktuell noch kleinere Cashback-Anbieter eine spannende Möglichkeit werden, die Nutzerzahlen überdurchschnittlich zu steigern. Da bereits die ersten Kryptoplattformen wie Coinbase oder Nuri bei dem einen oder anderen Cashback-Anbieter mit einem ordentlichen Anmeldebonus gelistet sind, dürfte das Interesse an Bitcoin sicher in den nächsten Monaten deutlich steigen.

 

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay